Erstmals mehr als 50 Millionen Deutsche im Internet

72 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren nutzen das Netz
Große Unterschiede zwischen den Altersgruppen
Internetnutzer sind pro Tag durchschnittlich 140 Minuten online
Berlin, 12. April 2011 – Die Zahl der Internetnutzer hat in Deutschland die 50-Millionen-Marke überschritten: Rund 51 Millionen Bundesbürger sind inzwischen online, das entspricht 72 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren. Damit nutzen rund eine Million Menschen mehr als vor einem Jahr das Netz, ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. „Für die übergroße Mehrheit der Deutschen gehört das Internet heute ganz selbstverständlich zum Leben dazu“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Die Zahl der Nutzer wird weiter steigen.“
Mit dem Alter nimmt der Anteil der Internetnutzer stark ab: Während Jugendliche und junge Erwachsene (14 bis 29 Jahre) zu 95 Prozent online sind, ist es bei den Senioren ab 65 nur jeder vierte. Scheer: „Hier müssen wir noch Hemmschwellen abbauen, denn gerade für Ältere können Online-Services ein Gewinn sein.“ Zwischen West- und Ostdeutschland ist der Unterschied mit 73 zu 69 Prozent dagegen gering.

Die durchschnittliche aktive Nutzungsdauer liegt bei über zwei Stunden pro Tag (140 Minuten). Diese Zeit schließt die aktive Nutzung zu privaten und beruflichen Zwecken ein, aber keine lediglich im Hintergrund geöffneten Webseiten.

Zur Methodik: Basis ist eine repräsentative Erhebung des Instituts Aris für BITKOM. Befragt wurden 1.003 Personen ab 14 Jahren in Deutschland.

Quelle: Bitkom.org

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.