Parasite Office – za bor architects

Einen beeindruckenden „Zwischenlösungs-Entwurf“ lieferten za bor architects inmitten der russischen Hauptstadt für die diesjährige Architekturbiennale „ARCH MOSCOW„…

Die Lücke zweier Wohnhäuser gab den Architekten Anlass dazu, einen 230 Quadratmeter großen Parasiten gekonnt zu platzieren. Das dreistöckige Bürogebäude, das über der Straße schwebt, sollte nicht nur aufgrund seiner polygonal geformten Fenster und Wände, sondern auch der transluzenten Polycarbonat-Fassade wegen vor allem nachts einen markanten Blickfang bilden. Die hofseitige Gebäudefassade ist flach und durchgehend verglast.


Auch im Inneren gestalten sich die Räume offen und durchlässig. Das Gebäude kann man entweder über eine Treppe am Fahrbahnrand oder über die Dachebene des Nachbargebäudes betreten.

Das dynamische Volumen ist ein gelungenes Beispiel, das der „Mangelware Bürofläche“ in Moskau auf den Sprung helfen soll…

___
via

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.