Wohnzimmer oder Küche?

Langsam aber sicher rückt die Küche in den Mittelpunkt der Wohnraumgestaltung: Essplatz und Wohnen werden in einem zumeist großzügigen Raum vereint. Um den Trend zur Wohnküche nachzukommen, haben sich die Küchenhersteller einiges ausgedacht. Warendorf ist ein gutes Beispiel dafür. Nach dem großen Erfolg der Küchenkollektion Starck by Warendorf – sie umfasst unter anderem eine Bibliothek – stellte das westfälische Unternehmen erstmals auf der LivingKitchen 2011 das System Swing vor. Swing ist als Wohnmöbel getarnt und besteht aus verschiedenen Komponenten, die nicht sofort als Küchenelemente zu erkennen sind. Neben den Oberschränken werden auch die Unterschränke des Systems an der Wand angebracht und erinnern an elegante, schwebende Sideboards. Unterstrichen wird dieser Effekt durch eine Ton-in-Ton-Gestaltung: Die Arbeitsplatte greift die Farbe des Möbels auf.


gefunden Dank
www.designlines.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.